Hei Mercedes!

Hallo Leser!
Wie angekündigt erscheint heute der Beitrag über das Infotainmentsystem MBUX von Mercedes Benz.

Zunächst will ich mich herzlich bei Mercedes Lyhs und Gondert bedanken, welche mir das Fahrzeug zur Verfügung gestellt haben, und Frau Tapci für die tolle Probefahrt und Organisation des Ganzen.

Was ist MBUX?
MBUX steht für „Mercedes-Benz User Experience“. Dies ist das neue Infotainmentsystem von Mercedes-Benz. Über Das MBUX-System lässt sich die Navigation starten, einiges einstellen und vieles mehr.

Das Fahrzeug!
Getestet habe ich den A180d mit dem 7G-DCT Getriebe. Dies ist der kleinste Dieselmotor der Baureihe mit 116 PS und dem vollausgestatteten MBUX-System.

Meine Erfahrung mit dem System:
In meinen Augen revolutioniert MBUX die Bedienung im Fahrzeug.
Nun lässt sich das Fahrzeug nicht mehr nur noch mit Knöpfen und Tasten bedienen. Die Sprachsteuerung lässt sich ganz einfach mit den Worten „Hey Mercedes!“ starten und man kann sofort loslegen. Im Test funktionierte dies einwandfrei und das System hat Jedes Wort verstanden. Egal ob die Farbe der Ambientebeleuchtung angepasst oder die Navigation gestartet werden soll.
Was mir zunächst auffiel, ist, dass die Bedienung auch über das Touchpad wirklich einfach ist. Das Smartphone ist schnell verbunden und es kann los gehen.

Als relativ große Person habe ich oft an Ampeln das Problem, dass ich mich weit nach vorne beugen muss, um diese zusehen. Auch dieses Problem gehört mit dem System der Vergangenheit an: Durch die Frontkamera im Fahrzeug lassen sich die Ampeln auf dem Bildschirm sehen. Dafür muss nicht einmal ein Knopf oder Ähnliches gedrückt werden. Die Kamera erkennt die Situation und startet die Kamera automatisch. Doch die Kamera kann noch mehr: AR-Navigation! Nun sagt Ihnen das Navi nicht mehr nur, wo sie abbiegen müssen, sondern zeigt es ihnen auf dem Bildschirm mit Augmentet Reality an!

Für viele Menschen ist es heute schon undenkbar, ein Auto ohne Smartphone-Anbindung zu kaufen. Wie oben schon berichtet, lässt sich das Telefon schnell und einfach via Bluetooth koppeln. Nun kann man direkt auf dem Display sehen wer anruft und dementsprechend den Anruf annehmen oder ablehnen. Doch für mich persönlich und bestimmt für viele andere spielt auch die Audiowiedergabe eine große Rolle. Zu dieser kann ich wirklich nur sagen, dass sie ausgezeichnet ist! Der Klang ist sehr gut und auch bei erhöhter Lautstärke rappelt nichts im Fahrzeug oder klingt blechen.

Das Fazit
Ich finde Das MBUX-System macht nicht einfach nur Spaß sondern macht das Fahren sicherer, denn durch die Sprachsteuerung, welch nicht nur auf gezielte Ansagen wie „Stelle die Klimaanlage auf 19 Grad“ sondern auf alltäglich Sätze wie „Mir ist warm“ reagiert, hat man die Hände nun immer am Lenkrad und den Blick auf der Straße.
Mir fiel jedoch auf, dass das System manchmal bei normalen Unterhaltungen im Auto anspringt, wenn das Wort „Mercedes“ fällt. Dies ist jedoch nicht häufig der Fall und man kann es einfach mit dem Wort „Abbrechen“ beenden.

WWDC 2018

Quelle: Heise.de

Wie jedes Jahr, fand heute erneut die Worldwide Developer Conference statt. Viele Gerüchte rund um ein neues iPhone SE und weitere Produkte kursierten im Netz doch dieses Jahr blieb neue Hardware aus.

Neuerungen gab es nur im Bereich iOS, WatchOS, TVOS und Mac OS. im folgenden Beitrag findet ihr eine Zusammenfassung der Highlights von iOS.

 

iOS

iOS geht in die zwölfte Generation. Unterstützt werden Geräte ab 2013. Meine persönlichen Highlights sind die Memojis. Auf diese gehe ich später ein. Die neue Software soll intelligenter und stromsparender sein.

Fotos
In der Fotos App wurde die Suchfunktion verbessert. So soll man seine Fotos besser finden. Zudem erscheint in dem neuen Update ein neuer Tab namens Für Dich dort werden Erinnerungen  zusammengefasst. Das Teilen von Fotos wurde verbessert.

Siri
Mit der Neuen App Shortcuts, kann man Shortcuts für Apps und Abläufe aufnehmen. So Kannst du zum Beispiel mit der App Kayak den Shortcut Reiseplan aufnehmen und diesen mit Siri verwenden. auf diesen Satz reagiert Siri wie folgt. Es zeigt dir Die Adresse deines Hotelsund zeigt dir deine Flugdaten.

FaceTime
Mit FaceTime ist es nun möglich einen Gruppen-Videochat zu starten. Die anderen Teilnehmer werden in Kachel-Optik angezeigt. Wenn eine Person spricht, wird dessen Kachel automatisch vergrößert. Tippst du einen Teilnehmer doppelt an, wird diese hervor gehoben. Das Highlight: du kannst nun Livefilter verwenden wie Animoji oder Memoji.

Nachrichten
Wir alle kennen inzwischen die Animojis. Nun erhält diese Funktion eine Zungenerkennung, was bedeutet, dass die Animojis nun die Zunge rausstrecken können. Zu dem haben wir neue Animojis: den Geist, den Koala, den Dinosaurier und den Tiger. das Highlight jedoch ist das Memoji mit dem dein Gesicht zu einem Animoji wird. Die Kamera in der  Nachrichten App erhält neue Funktionen wie die Livefilter mit diesen kannst du deinen Kopf mit deinem Memoji oder einem Animoji ersetzen.


Meassure
mit Meassure kannst du mit Hilfe von Augmented Reality (AR) Objekte messen.


Funktionen und Änderungen
-Das AR-Kit geht in die zweite Version
-Der Nicht Stören Modus kann nun Ortsabhängig ein und ausgeschaltet werden
-Bei den Benachrichtigungen hat sich Optisch nichts verändert jedoch gibt es zwei neue Funktionen. Die   erste Funktion lässt nun Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm direkt ausschalten. Funktion 2: Nun lassen sich Benachichtigungsgruppen sprich beispielsweise alle Benachrichtigungen von WhatsApp löschen.
-iBooks wird zu Apple Books
-Mit CarPlay lassen sich nun auch Kartendienste wie Waze oder Google Maps nutzen
-Mit Screentime lässt sich zusammenfassen, wie lange du dein iPhone nutzt und auch welche Apps man wie lange nutzt. Erlassen sich zu dem App-Limits setzten kurz vor erreichen des gesetzten Limits erhältst du eine Benachrichtigung.
-Mit For Kids lässt dich ein Limit für Apps setzen und Apps komplett sperren

Alles nochmal von neu!

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

manchmal braucht ein Computer nach einem Update einen Neustart um die Updates und Veränderungen anwenden zu können. Das kennt man doch oder nicht? In den letzten Monaten, habe ich meinen Blog stark schleifen lassen und habe zu viel verschiedenen Inhalt veröffentlicht. Dies wird sich in Zukunft ändern. Doch was erwartet euch und was findet ihr wo?

Zunächst wird es so sein, dass Fotografie komplett von diesem Blog verschwindet. Diesen könnt ihr dann auf meiner Instagram Seite finden @ERESCHKAI 

Auf diesem Blog werden nur noch reine technische Beiträge zu finden sein.

zu dem ein neues Projekt und zwar ein Ausbildungstagebuch.

ab dem 01. September 2018 werde ich zurück sein!